Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 30. Dezember 2011

Meine Welt, deine, unsere Welt?!?!

Wie jeden Abend zappe ich mich durchs Fernsehprogramm...1. Wo gibt es das teuerste Gericht New Yorks? Hamburger mit Trüffeln für 150$...Pizza mit Hummer und Kaviar für 750$...Eisbecher mit Blattgold und Zuckerblume für 1000$...Alles in mir sträubt sich alles. 1000$  für unnötige Extras auf meinem Teller?!...Ich schalte um...Tagesschau...Kleines Mädchen verschüttet am ersten Weihnachtstag...Wirtschaftskrise...das Klima ändert sich, doch Entscheidungen sind auf 2020 aufgeschoben... Was bedeutet das? Gletscher schmelzen, Tiere sterben, Naturkatastrophen, es wird wärmer...Ein wenig später...Jahresrückblick...Hungernot in Afrika..Tausende Kinder werden vom Hungertod bedroht. Ihre Familien flüchten...Sie sind alleine ohne Hilfe...Auch in der neuen "Heimat" sind sie hilflos... krank...abgemagert...verzweifelt...Wie kann so etwas sein? Menschen essen Eis und Pizze für 1000$ und eine halbe Welt weiter verhungern Kinder. Was soll das?! Wie kann man sowas zulassen? Mir dreht sich der Magen um... Menschen kämpfen um ihr Leben und Andere gönnen sich unnötigen Luxus und schmeißen Geld, mit dem sie helfen können, einfach aus dem Fenster...

"Wir haben zwar eine globalisierte Welt, jedoch keine globalisierte Gerechtigkeit" (K'Naan, Sänger aus Somalia)

Kommentare:

  1. So many wars, settling scores
    Bringing us promises, leaving us poor
    I heard them say 'love is the way'
    'Love is the answer,' that's what they say.

    Aus dem wohl bekanntesten Lied von K'naan.

    Aber ein sehr wichtiger Satz.

    AntwortenLöschen
  2. Finde ich auch.. Das LIed wirkt überhaupt nicht so tiegründig wenn man es hört, doch wenn man sich mal mit dem Text auseinandersetzt, dannn bringt es wirklich zum nachdenken...

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein Kommentar, egal ob Lob oder auch gutgemeinte Kritik :D DANKESCHÖN :D