Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 4. April 2012

Rezension: Nach dem Sommer-Maggie Stiefvater

Der Inhalt:
Als Kind wurde Grace von den Wölfen, die im Wald hinter ihrem Haus leben, angegriffen. Die Tiere hätten sie problemlos töten können, wäre da nicht dieser besondere wolf gewesen- ihr Wolf. Seitdem wartet sie jeden Winter auf die Wölfe. Sie beobachtet sie, will sich ihrem Wolf nähern und baut eine Art Bindung zu ihm auf. Im Sommer verschwinden die Wölfe immer und Grace sehnt sich nach dem Winter. Doch dieses Jahr ist alles anders. Als Grace Sam kennenlernt, ist es bereits September und die Temperaturen sinken. Endlich können die beides sich so nah sein, wie sie es sich seit Jahren wünschen, doch es scheint, als würde den beiden Verliebten die Zeit wie Sand durch die Finger laufen.
Meine Meinung_
Trotz der ganzen Begeisterung für dieses Buch muss ich gestehen, war ich am Anfang etwas enttäuscht. Ich bin wohl mit zu hohen Erwartungen an die Sache rangegangen-dachte ich. Grace war mir irgendwie etwas unsympathisch und ich konnte mich auch nicht so recht mit Sams Wolfsgedanken abfinden und fand es schwer, in die Geschichte einzusteigen. Aber nach ein paar Kapiteln konnte ich Grace' Gedanken total nachvollziehen und begann, die Wölfe genauso zu lieben wie sie. Der Schreibstil von Maggie Stiefvater ist wirklich supertoll! Besonders ihre teils sogar etwas poetische Wortwahl hat mich sehr fasziniert.
Die Geschichte wird von Kapitel zu Kapitel spannender, obwohl diese teilweise nur eine halbe Seite lang sind, und manche Szenen doppelt beschrieben, dass heißt einmal aus Grace' und einmal aus Sams Perspektive, sind. Besonders dieser Perspektivenwechsel macht das Buch so faszinierend. 
Die Charaktere sind alle perfekt ausgewählt und beschrieben. Jeder hat seine ganz eigene Art, die man irgendwie in sein Herz schließt. Ich persönlich habe mich sofort im ersten Kapitel aus Sams Menschensicht in ihn verliebt. Er hat irgendwie alles, was man sich von einem tollen Jungen wünscht.
Das Buch ist so unglaublich spannend und emotionsgeladen, dass man überhaupt nicht ansprechbar ist, während man liest. Es hat mich sogar so sehr beeindruckt, dass ich sogar im Bus vor versammelter Mannschaft weinen musste, weil es mich so berührt hat.
Das Buch ist absolut empfehlenswert und ich freue mich schon auf die Fortsetzung "Ruht das Licht"!!!

Kommentare:

  1. UHHHHH... du bist meine Numemr 2 auf der Liste: Zuspammen wenn einem Lw ist!

    Also:

    Die Rezi ist super cool... Ich wollte das Buch eig. auch kaufen, hab mich aber dann für "Von der Nacht verzaubert" entschieden!! :)

    AntwortenLöschen
  2. iich mach jetzt eine kleine blogvorstellung über dich... *diabolische lache* mir ist echt zu lw :((

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Rezi und toller Blog, auch wenn ich etwas anderer Meinung bei dem Buch bin :) Ich liebe dieses Buch einfach!!!<3
    Bin jetzt übrigens Leserin :D
    LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich immer über ein Kommentar, egal ob Lob oder auch gutgemeinte Kritik :D DANKESCHÖN :D